0

Marc-Robin Eisel wechselt ins HLZ Friesenheim-Hochdorf

Verfasst am

Bereits am 23. Februar unterschrieb Marc-Robin Eisel einen Einjahres-Vertrag und war damit der erste spektakuläre Neuzugang des neu gegründeten Handball-Leistungszentrums Friesenheim-Hochdorf.

„Das Gesamtpaket in Friesenheim-Hochdorf ist für mich optimal“, lässt sich der 21-jährige gebürtige Homburger zitieren. „Hier kann ich nicht nur in der 3.Liga weiter Erfahrung sammeln, sondern erhalte auch durch die Trainingsmöglichkeit in der Bundesligamannschaft die Gelegenheit mich mit Spielern auf höchstem Niveau zu messen. So kann ich mich kontinuierlich weiterentwickeln und in der 3. Liga Spielpraxis und Wettkampfhärte sammeln.“ Zusammen mit Jan Waldgenbach und Leon Hoblaj wird er bei den Eulen regelmäßig am Training teilnehmen, um sich auch für diese Mannschaft anzubieten. „Auch an diesem Beispiel sieht man deutlich, dass sowohl die Zusammenarbeit zwischen Hochdorf und Friesenheim im Amateur- und Jugendbereich als auch die Kooperation mit den Eulen entscheidende Vorteile bringt“, sind sich Christian Deller und Martin Buschsieper, die für die Kaderzusammensetzungen der Männermannschaften verantwortlich zeichnen, einig.

Robin wird voraussichtlich zum Beginn der Vorbereitung zur Mannschaft stoßen. Derzeit ist er noch für den SV 64 Zweibrücken in der Pokalrunde am Ball und zeigt dort aktuell sehr gute Leistungen. Umso wichtiger, nachdem es in der abgebrochenen Runde leider nur wenige Möglichkeiten gab sich auszuzeichnen.

Der 1,86m große Spielmacher und Rückraumlinke bringt trotz seines noch jungen Alters einiges an Erfahrung mit. In der Jugend spielte er für Zweibrücken in der RPS-Oberliga und der Bundesliga und schaffte über die Saarlandauswahl den Sprung in den DHB-Kader. Hier nahm er unter anderem auch an der Weltmeisterschaft teil und spielte zum Beispiel an der Seite von Sebastian Heymann von FA Göppingen. Marc-Robin spielt bereits seine 3. Saison in der 3. Liga, kennt sich also bestens aus!

Coach Björn Friedrich: „Ich bin froh mit Robin ein weiteres riesiges Talent in unseren Reihen zu haben. Sicherlich wird er uns helfen die kommende Runde erfolgreich zu gestalten und sich gemeinsam mit unseren anderen Youngsters weiterentwickeln!“

Weitere News